Was ist der richtige Zeitpunkt, um Yoga zu praktizieren?

top feature image

Was ist der richtige Zeitpunkt, um Yoga zu praktizieren?

Wir sprechen so viel über Yoga, aber oft diskutieren wir nicht den besten Zeitpunkt, um es zu praktizieren. Aber wusstest du, dass die Zeit der Übung viel mit der Wirksamkeit des Yoga zu tun hat? Faszinierend, nicht wahr?

Auch hast du dich jemals gefragt, warum Yogasendungen normalerweise in den Morgen-Slots im Fernsehen gezeigt werden? Es muss einen Grund dafür geben, und es gibt ihn. Lasst es uns unten finden.

Wann sollte man Yoga üben?

Der Tag gliedert sich in vier Teile in der yogischen Wissenschaft. Sie sind die Brahma Muhurta, Sonnenaufgang, Mittag und Sonnenuntergang.

Wenn Sie Yoga als Mittel zur Erhöhung Ihres spirituellen Wesens praktizieren wollen, ist Brahma Muhurta die perfekte Zeit zum Praktizieren. Aber, wenn Sie nur auf körperliches Wohlbefinden achten, ist die Sonnenaufgangs- oder Sonnenuntergangszeit ausreichend.

Mittag wird nicht empfohlen, da es Essenszeit ist und Ihr Körper eine Lücke von mindestens 4 bis 6 Stunden nach dem Essen braucht, um Yoga zu praktizieren, so dass die Nahrung bis dahin verdaut wird und Energie verbraucht. Auch können Sie während der Mittagsstunde wegen der Hitze, die Ihren Körper dehydrieren könnte, mehr schwitzen.
Im Idealfall wäre Brahma Muhurta die beste Zeit, Yoga zu praktizieren, aber es ist besser, eine Zeit zu wählen, die für dich bequem ist, als starr zu sein. Was wichtiger ist, ist, das Beste aus jeder Yogasitzung herauszuholen und verschiedene Techniken auszuprobieren, um deine Erfahrung zu verbessern.

Asanas können entweder morgens oder abends auf nüchternen Magen geübt werden, aber achte darauf, dass du nicht herausfordernde Asanas übst, die dich kurz vor dem Schlafengehen energetisieren. Es könnte ideal sein, alle Asanas am Morgen zu üben, um den Körper zu lockern und zu energetisieren.

Pranayama, wie Asanas, kann morgens oder abends geübt werden, aber am besten nicht innerhalb von zwei bis vier Stunden nach einer Mahlzeit. Pranayama ist eine großartige Möglichkeit, den Körper durch Atmung mit Energie zu versorgen.

Du kannst Meditation zu jeder Tageszeit praktizieren, idealerweise, wenn du nicht schläfrig bist, Alkohol trinkst oder dich hyper fühlst. Ein wacher und entspannter Geisteszustand ist eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Meditieren. Warten Sie auch zwei Stunden nach einer Mahlzeit, um zu meditieren, um sich nicht schläfrig zu fühlen.

Yoga Nidra kann zu jeder Tageszeit geübt werden, auch sofort nach den Mahlzeiten, solange man nicht einschläft, während man dabei ist.

Was ist die beste Zeit, um Yoga zu üben?

Sonnenaufgang ist die beste Zeit, um Yoga zu praktizieren. Brahma Muhurta, das ist 3:40 Uhr, ist für viele von uns keine praktische Option. Daher ist die Sonnenaufgangszeit nach Ansicht von Experten ideal und praktisch.
Ähnlich wie Sie Ihren Tag mit Kaffee oder Tee beginnen, beginnen Sie ihn mit Yoga, was ihn zu einer regelmäßigen Morgenübung macht. Das Einatmen der frischen Luft am Morgen ist ideal und hilft Ihnen, sich auf die Herausforderungen des kommenden Tages vorzubereiten. Das Beste an einer morgendlichen Yoga-Routine ist, dass Sie einen Energieschub bekommen, den Wno Kaffee oder Tee schlagen kann.

Während die Posen dich aktivieren und für den Tag flexibel machen, stimuliert, klärt und energetisiert die yogische Atmung deinen Geist. Es hält Sie auch frisch und verjüngt. Die Yogapraxis am Morgen hält dich im Gleichgewicht und hilft dir, Staus, arbeitsreiche Zeiten und Hausarbeiten ruhig zu bewältigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post navigation