Wie lange bleibt Nikotin in Ihrem Körper?

top feature image

Wie lange bleibt Nikotin in Ihrem Körper?

Wenn Menschen Tabakprodukte konsumieren, bleibt ein Teil des Nikotins in ihrem System, nachdem sie mit dem Rauchen aufgehört haben. Medizinische Tests können Nikotin im Urin, Blut, Speichel, Haar und Nägeln von Menschen nachweisen.
Nikotin ist die süchtig machende Substanz in Tabak, Zigaretten und Vapes oder E-Zigaretten.

Wenn jemand eine Zigarette raucht, nimmt sein Körper bis zu 90 Prozent des Nikotins auf. Spuren von Nikotin verweilen lange, nachdem der Mensch die Wirkung nicht mehr spürt.

In diesem Artikel betrachten wir, wie lange es dauert, bis der Körper Nikotin entfernt hat, und ob es möglich ist, Nikotin schneller aus dem System zu entfernen.

Wie lange bleibt Nikotin im Körper?

Zwei Stunden nach der Einnahme von Nikotin hat der Körper etwa die Hälfte des Nikotins entfernt. Das bedeutet, dass Nikotin eine Halbwertszeit von etwa 2 Stunden hat.

Diese kurze Halbwertszeit bedeutet, dass die unmittelbaren Auswirkungen von Nikotin schnell verschwinden, so dass die Menschen bald das Gefühl haben, dass sie eine andere Dosis brauchen.

Wenn Nikotin in den Körper gelangt, wird es in mehr als 20 verschiedene Substanzen zerlegt, darunter Kotinin, Anabasin und Nornikotin. Diese Nebenprodukte werden schließlich von den Menschen in ihrem Urin ausgeschieden.

Ärzte können Nikotintests verwenden, um den Gehalt an Nikotin und seinen Nebenprodukten im Körper einer Person zu messen:

Urin
Blut
Speichel
Haare
Nägel
Nach Angaben der American Association for Clinical Chemistry kann es über 2 Wochen dauern, bis das Blut einer Person den gleichen Kotininspiegel erreicht wie jemand, der keinen Tabak konsumiert. Es dauert noch einige Wochen, bis der Urinspiegel sehr niedrig wird.

Spuren von Nikotin können länger im Haar bleiben, obwohl die Menschen selten aufgefordert werden, einen Haartest durchzuführen, es sei denn, sie nehmen an der Forschung teil.

Je mehr jemand raucht und je höher die Häufigkeit des Rauchens, desto länger dauert es, bis das Nikotin den Körper verlässt.

Die genaue Zeitspanne, die Nikotin benötigt, um sich zu klären, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich:

Wookah Shisha kann bei Erwachsenen über 65 Jahren länger im Körper bleiben.
Frauen neigen dazu, Nikotin schneller zu verarbeiten als Männer, besonders wenn sie Antibabypillen einnehmen.
Der Körper braucht länger, um Nikotin bei Menschen zu entfernen, die häufiger und länger geraucht haben.

Wie lange dauert der Nikotinabbau?
Der Schweregrad und die Zeitspanne der körperlichen Entzugserscheinungen variieren, je nachdem, wie viel eine Person raucht.

Ein Papier aus dem Jahr 2010 deutet darauf hin, dass Menschen, die fünf oder weniger Zigaretten pro Tag rauchen, möglicherweise keine starken körperlichen Symptome haben, da ihr Körper weniger abhängig von Nikotin ist. Allerdings können sie immer noch emotionale Bindungen zum Rauchen haben.

Die Symptome des Nikotinabbaus sind einige Tage bis einige Wochen nach dem Rauchen am schlimmsten. Die erste Woche ist in der Regel die schwierigste, und die Symptome nehmen in den folgenden Wochen allmählich ab.

Zu den physischen und psychischen Auswirkungen des Nikotinabbaus gehören:

Angst oder Stress
Reizbarkeit
Schlafstörungen
Depression
Unruhe
Schwierigkeiten bei der Fokussierung
erhöhter Appetit
Sobald die körperlichen Symptome verschwunden sind und alles Nikotin den Körper einer Person verlassen hat, können sie immer noch den psychologischen Wunsch zu rauchen verspüren. Oft liegt dies daran, dass sie an die Gewohnheit des Rauchens gewöhnt sind.

Der Wunsch nach Nikotin kann in auslösenden Situationen schlechter sein. Beispiele dafür können Zeiten von Stress oder beim Trinken mit Freunden sein. Mit der Zeit werden diese Auslöser viel weniger stark.

Rauchen vs. Vaping
Frau beim Vaping
E-Zigarette Test können auch Nikotin im Körper nachweisen, wenn Menschen eine elektronische Zigarette oder ein Vape benutzt haben.

Vaping ist eine relativ junge Erfindung, und so wenig Forschung hat sich mit ihren kurz- und langfristigen Auswirkungen beschäftigt. Noch wissen die Forscher nicht, ob der Körper Nikotin anders verarbeitet als Zigaretten oder Vapes.

Die aktuelle Forschung hat zu gemischten Ergebnissen geführt. Einige Studien sagen, dass Vaping weniger Nikotin liefert als Zigaretten, während andere sagen, dass der Gehalt an Cotinin und Nikotin bei Menschen, die Vapes verwenden, höher sein könnte.

Außerdem ist es schwierig zu sagen, wie viel Nikotin die Menschen durch das Vaping einatmen. Dies liegt daran, dass Rapslösungen unterschiedliche Mengen an Nikotin enthalten. Darüber hinaus hat die Kennzeichnung eine Ungenauigkeit mit einer Abweichung von -89 bis 28 Prozent zwischen der Kennzeichnung und dem tatsächlichen Nikotingehalt gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.